WordPress

11. April 2016

bloggen

Bloggen, die „richtige“ Plattform

Was letzten Endes die „richtige“ Plattform zum Bloggen ist muss jeder für sich selbst entscheiden.

Wichtig ist, dass man vor der Eröffnung eines Blogs sich die AGBs und die individuellen Richtlinien der Anbieter genau durchliest. Ein Verstoß gegen diese Richtlinien kann zum Ausschluss aus der Plattform führen. Eine weitere wichtige Frage ist: was passiert mit meinen Inhalten, wenn ich die Plattform wechseln möchte? Sind dann alle Inhalte weg und muss ich wieder von Vorne anfangen? Letzteres wäre bei einem sehr umfangreichen Blog sehr ärgerlich und u.U. auch eine kostspielige Sache.

 

Jeder sollte sich gut überlegen, ob auf einer Plattform gebloggt werden soll oder ob man sich nicht selbst irgendwo einen Webspace mietet und ein entsprechendes CMS wie z.B. WordPress o.a. installiert und seine eigenen AGB und Regeln zu beachten hat.

Egal ob man sich für das Betreiben eines Blogs auf einer Plattform oder ob man selbst eine Installation pflegt, das geltende Recht mus auf jeden Fall beachtet werden. Letzten Endes gehört das Internet den Mutigen.

 

 

 

9. März 2016

woocommerce

woocommerce für den deutschen Markt

Nicht jedes Shopsystem ist für den deutschen Markt geeignet. Speziell beim Checkout sind bestimmte inhaltliche und darstellerische Vorgaben zu beachten. Damit woocommerce in deutschen Markt rechtssicher eingesetzt werden kann, ist ein Plugin erforderlich, welches grundlegende rechtsrelevante Funktionen für den deutschen Markt enthält, siehe unter https://vendidero.de/woocommerce-germanized