E-Resident Estland

Seit Heute bin ich E-Resident in Estland

So, seit Heute bin ich E-Resident in Estland.
Was das bedeutet, darüber habe ich bereits in meinem Blogbeitrag vom 8. Februar berichtet.

Zwischenzeitlich habe ich die Benachrichtigung erhalten, dass die ID-Card in der estländischen Botschaft in Berlin eingetroffen ist. Heute habe ich diese Karte in Berlin abgeholt.

Es war alles sehr unkompliziert.

Bin von Frankfurt nach Berlin geflogen und wieder zurück. Ist an einem Tag gut machbar. Es gehen täglich viele Flüge von Frankfurt nach Berlin und wieder zurück.
Der Flieger landete um 8.50 Uhr in Berlin Tegel. Vom Flughafen aus, benötigt man mit dem Taxi cirka eine halbe Stunde zur Botschaft. Man kann generell nicht davon ausgehen, dass man sofort ein Taxi bekommt. Ich hatte Heute Glück und habe sofort ein Taxi erhalten, aber nur, weil ich mich aus Versehen vorgedrängelt habe. Merkwürdigerweise waren die anderen Wartenden auf ein Taxi nicht sauer, sondern haben mir den Vortritt gelassen. Bin sehr dankbar dafür und überrascht.
Mein Termin war in der Botschaft um 10.30 Uhr. In der Botschaft selbst werden nur 15 Minuten für die Ausgabe des Ausweises inklusive Computer-Kit und Abnahme der Fingerabdrücke (Zeigefinger der rechten und der linken Hand) eingeplant.

Mein Flieger zurück startete um 15.10 Uhr. So hatte ich noch ein paar Stunden Zeit mir mal wieder Berlin anzusehen.

Von der estländischen Botschaft aus ist man zu Fuß innerhalb 15 Minuten am Potsdamer Platz. Von dort aus nochmal 15 Minuten und man ist am Brandenburger Tor. Mit dem Wetter hatte ich auch Glück. Es war zwar eiskalt, aber dafür auch sehr sonnig – rund um die Uhr! Richtiges Kaiserwetter.

Sobald ich dazu komme, das Computer-Kit einzusetzen, werde ich darüber berichten. Wird ein paar Tage in Anspruch nehmen, bis der erste Bericht entstehen wird. Das digitale Nomadentum kann dann demnächst beginnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .