Google Timeline

Google Timeline

Smartphone mit aktiviertem Standort – Die Google Timeline

Den wenigsten Android-Smartphone-Besitzern ist es bewusst, dass sie ein Google-Konto haben. Dieses ist nunmal die Voraussetzung um das Betriebssystem Android verwalten zu können.

Die meisten nutzen auf ihrem Smartphone Navigationsdienste, welche auf jeden Fall auf den Standort des jeweiligen Smartphone zugreifen müssen. In den Einstellungen von Android kann man sich aber noch anzeigen lassen, welche weiteren Apps ebenfalls auf den Standort zugreifen.

Dieser Standortzugriff ist Segen und Fluch. Man wird kontinuierlich verfolgt. Hat aber die Möglichkeit in seinem Google-Accout über Jahre hinweg nachzuvollziehen, wo man wann war. Diese Funktion ruft man auf, indem man Google Maps aufruft und oben links das Menü öffnet und hier „Zeitleiste“ aufruft. Man wundert sich, was hier alles angezeigt wird.

Das tollste an der Geschichte ist ja noch, dass Google auch die Photos „abgreift“ (dies nur mit Erlaubnis des Nutzers), die an einem bestimmten Standort gemacht wurden. Logisch: Wer die Speicherkapazität des Smartphones nicht überlasten möchte, speichert seine Bilder in der Google-Cloud. So kann Google Standort und Foto exakt zuordnen und kann den Nutzer danach fragen, ob eine Veröffentlichung gewünsch / erlaubt ist oder nicht.

Schreibe einen Kommentar