wohnwagon

1. Juni 2016

wohnwagon

Wohnwagon_LogoIn meiner Rubrik „Interessante Internetseiten“ möchte ich Heute die Seite www.wohnwagon.de vorstellen.

Autark & selbstbestimmt wohnen – Wohnwagon macht’s möglich

Reduziert auf das Wesentliche und doch mit loftartiger Großzügigkeit. Der Wohnwagon zeigt, wie zukunftsfähiges Wohnen aussehen könnte und eröffnet neue Möglichkeiten durch autarkes Wohnen. Versorgt über modernste Biotechnologie ist die Wohneinheit unabhängig von externen Anschlüssen – bei gewohnt hohem Standard! Das junge Start-up konnte, dank einer Unterstützung durch die Nachhaltigkeits-Förderung des Landes NÖ, verschiedene Autarkiesysteme entwickeln: Biotoilette, PV-Inselanlage, Mini-Zentralheizung, Wasserkreislaufsystem, die zukünftig auch für andere Wohneinheiten zur Verfügung stehen sollen.

Der Wohnwagon macht Autarkie erstmals greifbar und verständlich. Der 15 – 33 m2 große Wagen besteht aus natürlichen, regionalen Rohstoffen: Holz, Schafwolle und Lehmputz sorgen für ein gesundes Raumklima. Dank Photovoltaik, Grünkläranlage, Biotoilette und der eigenen kleinen Solar-Holz-Zentralheizung ist der ressourcenschonende Wohnwagon in einem geschlossenen Kreislauf völlig autark und braucht keine externen Anschlüsse. Der Wohnwagon ist die ideale Lösung für Menschen, die eine flexible Kleinwohnung, einen Zweitwohnsitz, eine Wohnraumerweiterung oder ein Büro im Garten suchen. Theresa Steininger von Wohnwagon: „Wir wollten erstmals zeigen, dass ein autarker Kreislauf ohne externe Anschlüsse möglich ist – und man beim Lebensstandard dafür kaum Abstriche machen muss! Wir verzichten auf Gas, externe Strom- oder Wasserzuleitung und bieten erstmals eine vollautarke Wohneinheit.”

Was brauchst du eigentlich für ein gutes Leben? Mit dem Wohnwagon wird die Reduktion auf das Wesentliche zum eigentlichen Luxus.

Der Wohnwagon wird nach den Wünschen der Kunden individuell in regionalem Handwerk in Niederösterreich gefertigt und kann modular zusammengestellt werden. Die Projekte bewegen sich je nach Ausstattung, Größe und Autarkiegrad zwischen 50.000 und 150.000 Euro. Die intelligente Möbelgestaltung im Innenraum schafft funktionalere Raum-Definitionen, die sich den jeweiligen Bedürfnissen anpassen. So entsteht ein feines, mobiles Heim mit Loft-Charakter, direkt in der Natur.

Wie die Autarkie genau funktioniert?

Das Team rund um Ideengeber Christian Frantal hat verschiedene Teilsysteme gemeinsam mit professionellen Partnern und Forschungseinrichtungen entwickelt. Sie möchten eine Führung? Die Autarkie beginnt auf der Toilette. Um einen geschlossenen Wasserkreislauf zu erzeugen ist es wichtig, dass das Toilettenabwasser separat behandelt wird. Darum verwendet man im Wohnwagon eine Bio-Toilette mit Trockentrennsystem. Urin und Fäkalien werden getrennt gesammelt und kompostiert. Es entsteht beste Schwarzerde, die wieder als Dünger zur Verfügung steht. Die Lüftung und die hochwertige Ausführung sorgen für absoluten Komfort. Eine in Skandinavien bereits seit Jahrzehnten verbreitete Lösung, die jetzt auch in unseren Breiten als nachhaltige Alternative entdeckt wird!
Das übrige Abwasser von Dusche und Abwasch ist dank der Verwendung der separaten Biotoilette nur gering verschmutzt und kann in der Grünkläranlage des Wohnwagons gereinigt werden. Am Dach des Wagens sorgen Sumpfpflanzen für die Aufbereitung des Wassers, das im Anschluss wieder als Brauchwasser verwendet werden kann. Um Trinkwasserqualität zu erhalten, wird ein zusätzlicher Filter verwendet.

Sonnenstrom mit intelligentem Batteriespeicher

Für die Stromversorgung steht eine Photovoltaik-Anlage mit großem Batteriespeicher im doppelten Boden bereit. Auch hier setzt man im Wohnwagon auf modernste Technik. Sensoren im Wagen sorgen für eine automatische Steuerung und optimale Be- und Entladung. Sie messen auch was im Wagen los ist: Füllstand der Tanks, Temperatur, Wetter. Eine Anzeige zeigt die verfügbare Energie und den Verbrauch der letzten Tage an. Wer autark sein will muss schließlich über Energieproduktion und Verbrauch Bescheid wissen!

Heizen mit Sonne & Holz

Das Problem bei kleinen Wohneinheiten mit Holzofen: Man heizt den Ofen am Abend ein, es wird sehr schnell sehr heiß, doch auf die Sauna folgt schon ein paar Stunden später wieder der Kälteschock. Damit konnte sich das Wohnwagon-Team nicht zufrieden geben und entwickelte eine nachhaltige Zentralheizung für kleine Häuser. Ein 200 Liter Wärme- und Warmwasserspeicher wird über die Solaranlage gespeist. Scheint zu wenig Sonne kann man mit einem wassergeführten Holzofen zuheizen. Über zwei Heizkörper wird die Wärme in den Raum abgegeben und verteilt.

Wohnwagon begleitet auf dem Weg zu einem nachhaltigeren Leben

Wer sich schrittweise auf den Weg zu einem nachhaltigen Leben, reduziert auf das Wesentliche machen will, kann sich entweder den ersten 11 Wohnwagon-Kunden anschließen, oder auch nur einzelne Teile der Idee übernehmen. Die Autarkie-Systeme stehen im Wohnwagon-Webshop auch für andere Anwendungsfälle zur Verfügung! Mit Planungs- und Beratungsleistungen unterstützt das junge Team all jene, die nach Lösungen suchen um mit weniger Platz und Ressourcen auszukommen ohne auf ein gutes Leben zu verzichten.
www.wohnwagon.at

Schreibe einen Kommentar