schutz vor hackern

21. Februar 2016

schutz vor hackern

Hackangriffe

Beliebte CMS wie Joomla oder WordPress werden immer wieder Opfer von Hackerangriffen. Als Seitenbetreiber fragt man sich, wie man sich vor solchen Hackerangriffen schützen kann. Generell gibt es keinen 100%igen Schutz. Sie können das Risiko, Opfer eines Angriffs zu werden, minimieren, indem Sie Ihre Systeme regelmäßig warten und updaten. Sicherungen (FTP und Datenbank!!!) sollten regelmäßig durchgeführt werden.

Ist der Fall der Fälle (Seite gehackt) dennoch eingetreten gilt es Ruhe zu bewahren. Seite erst Mal offline nehmen und alle Passwörter ändern.

Am Besten ein Backup einspielen, welches garantiert Schadcodefrei ist. So verlieren Sie unter Umständen zwar eingearbeiteten Content. Aber besser Inhalte verloren oder Inhalte neu ändern, als alles weg. Letzteres wäres der Fall, wenn Sie keine Updates und keine Sicherungen machen. Dann wäre alles weg. Und die Seite komplett neu erstellen lassen, wäre dann richtig teuer. Also: investieren Sie in regelmäßige Updates, sichern Sie Ihre Seite regelmäßig. Bei evtl. Hackangriffen, kann Ihre Internetseite dann wieder zügig hergestellt werden.

Wenn Ihnen das zuviel Arbeit ist, holen Sie sich professionelle Unterstützung. Verschiedene Hostinganbieter bieten z.B. eine Versicherung an z.B. https://www.joomla100.com/service/vollkasko-versicherung, darüber hinaus gibt es diverse Monitoring Services welche die Sicherheit Ihrer Seite erhöhen, z.B: https://www.siteguarding.com/en u.a.

Browseraktualisierung

Durch Aktualisierung Ihres Browser auf die jeweils aktuelle Version erschweren Sie Hackern den Zugriff auf Ihre Daten und reduzieren damit die Wahrscheinlich, dass Ihre Internetseite gehackt wird.

Schreibe einen Kommentar