spamvisits

17. Januar 2016

spamvisits

Spamvisits, Teil 1

Referrer Spam und die Besucherstatistik

Referrer Spam-Besuche auf der Webseite sind in der Regel diejenigen Besucher, bei denen Analytics beispielsweise 3 besuchte Seiten ausweist aber die Aufenthaltsdauer 0 Sekunden ist. Wikipedia bezeichnet Referrer Spam als eine Sonderform des Suchmaschinen-Spamming.

Der Webseitenbetreiber kommt bei der Auswertung seiner Besuchsstatistiken zwar hohe bzw. höhere Besucherzahlen präsentiert aber mit niedrigen Aufenthaltsdauern. Diese Spamvisits verfälschen also die komplette Statistik. Es können keine zuverlässige Aussagen über die Attraktivität der Inhalte getroffen werden, da die Besuchsdauer durch diese Spamvisits in Richtung Null getrieben wird.

Dies ist ärgerlich. Was nützt dann also die ganze Statistik, wenn Spamvisits diese verfälschen?

Identifizierung der Spam Referrer-Adressen

Typischer Referrer-Spam kommt unter anderem von:

  • buttons-for-website.com
  • darodar.com
  • floating-share-buttons.com
  • googlsucks.com
  • hulfingtonpost.com
  • ilovevitaly.com
  • makemoneyonline.com
  • semalt.com
  • simple-share-buttons.com
  • social-buttons.com
  • webmonetizer.net
  • 4webmasters.org

Sicher gibt es noch weitere Adressen. Beobachten Sie hierfür gut Ihre Analytics-Auswertung unter dem Punkt „Verweise“ (Verweisquellen). Ein deutlicher Hinweis, dass es sich um Referrer Spam handelt ist eine Besuchauer von nahezu Null Sekunden und das erst Recht, wenn in dieser Zeit mehr als 1 Seite besucht wurde.

 

Schreibe einen Kommentar