Newsletter

18. Dezember 2015

Newsletter

Newslettermarketing

Irgendwie habe ich den Eindruck, dass im „Social Media Zeitalter“ das Newslettermarketing keine ausreichende Beachtung mehr erhält. Meines erachtens gehört es zu den mächtigsten Instrumenten des Direct Marketing.

Voraussetzung dafür ist allerdings ein bestehender Stamm an Kunden / potentiellen Kunden, die per Email angeschrieben werden dürfen. Sind diese vorhanden, dann bietet ein regemäßiger Emailnewsletter (1 x pro Monat oder 2 x pro Monat) eine hervorrangende Möglichkeit mit Kunden in Kontakt zu kommen.

Gründe einen Emailnewsletter zu versenden gibt es viele:

  • Information über ein aktuelles Angebot
  • Information über Neuigkeiten aus der Unternehmung, Brancheninfos
  • Einfach mal „Danke“ sagen für die tolle Zuammenarbeit mit den Kunden
  • Sie können mit einem Emailnewsletter auch „Frohe Weihnachten“, „Frohe Ostern“, u.a. wünschen

Ich behaupte, dass es mindestens 1 x monatlich möglich sein sollte bzw. dass mindestens 1 x monatlich ausreichend Infos zur Verfügung stehen sollten, damit ein Newsletter versendet werden kann.

Wenn Sie Ihren Kunden nicht gerade „Frohe Weihnachten“ o.a. wünschen, sollten Sie darauf achten, dass der Inhalt des Newsletter einen Mehrwert bietet. Stellen Sie bei Aktionsprodukten die USP eindeutig heraus oder liefern Sie Kunden Informationen im Handling mit einem Produkt (zB. alternative Verwendungsmöglichkeit).

Gestalten Sie den Newsletter ansprechend und der CI entsprechend.

Es gibt im Internet viele Online-Anbieter, die ein Newslettermarketing für jeden einfach und erschwinglich machen. Ich persönlich nutze gerne den Service von rapidmail.

Rapidmail bietet

  • viele Vorlagen zu unterschiedlichen Anlässen,
  • die Möglichkeit einen Newsletter ganz nach eigenen Vorstellungen zu gestalten,
  • individualisierbare Ansprachen,
  • Dateianhänge,
  • Auswertungen,
  • und vieles mehr.

Googlen Sie einfach mal und vergleichen Sie die unterschiedlichen Anbieter.

Auf jeden Fall ist die Versendung eines Emailnewsletters einfacher, schneller und preiswerter als die Versendung auf dem Postweg:

  • Druckkosten werden gespart,
  • manuelle Bearbeitung (einkuvertieren und sortieren).

Natürlich gibt es immer noch Informationen / Benachrichtigungen, die man auf dem Postweg versenden sollte. Aber zum regelmäßgen Kontakt halten mit den Kunden, ist ein Newsletter herragend geeignet.

 

 

Schreibe einen Kommentar