Webseite bekannt machen

18. August 2015

Webseite bekannt machen

Webseite bekannt machen

Die tollste Webseite ist nutzlos, wenn sie keine Besucher hat.

Eine Grundvoraussetzung, damit die Internetseite gut von Suchmaschinen indexiert wird, ist die Optimierung der Seite für die Suchmaschinen von Anfang an.

Dies bedeutet aber nicht, dass sofort nach Fertig- und Onlinestellung die Seite eine gute Positionierung bei den Suchmaschinen haben wird!

Der Weg zu einer guten Suchmaschinenplazierung muss strategisch geplant werden und dauert eine Weile.

Selbst dann, wenn es gelungen ist, die Seite auf die ersten 10 Suchergebnisse zu heben, ist die Arbeit noch lange nicht beendet.
Die Positionierung in den Suchmaschinen muss verteidigt werden. Es gibt viele andere, die auch auf Platz im Suchmaschinenranking landen möchten.

Eine gute Suchmaschinenpositionierung ist von vielen unterschiedlichen (mehreren Hunder!) Kriterien abhängig.
Am besten Sie lassen sich in diesem Zusammenhang von einem Spezialisten beraten.

Es gibt aber auch einige Dinge, die ein Webseitenbetreiber ohne fremde Hilfe tun kann, um die Zahl der Besucher/innen auf der Webseite zu erhöhen.

Kostenlose Möglichkeiten den Bekanntheitsgrad der Webseite zu erhöhen

Kostenlose Presseportale

Im Internet gibt es viele Presseportale (viele davon auch kostenlos wie z.B. www.openpr.de), bei denen man Presseinformationen veröffentlichen kann. Hier besteht z.B. die Möglichkeit die breite Öffentlichkeit über die neue Webseite oder über ein neues Produnkt zu informieren. In der Regel sind solche Presserveröffenlitchungen mit einer Rückverlinkung auf die eigene Seite verknüpft, was sich positiv auf die Gewichtung in den Suchmaschinen auswirkt.

Aktives bloggen

Besuchen Sie Seiten, die zu Ihrem Thema passen und versuchen Sie dort auf Ihre Seite hinzuweisen. Wenn Sie ansprechende und informative Inhalte auf Ihrer eigenen Internetseite anbieten, sollte es möglich sein, dass Ihre Kommentare in anderen Blogs veröffentlicht werden. Auf jeden Fall sollten Sie einen eigenen Blog zum Thema anbieten. Dies kann dazu beitragen, dass Ihre Präsenz unter vielen unterschiedlichen Keywords gelistet wird. Außerdem erhöhen Sie damit die Einzelseiten Ihrer Internetseite.

Kostenlose Internetkataloge

Weiterhin erhält eine Internetseite an Gewichtung für die Suchmaschinen, wenn sie in den wichtigen Internetkatalogen gelistet ist, wie z.B. www.dmoz.org. DMOZ ist einer der wichtigsten Kataloge. Für die Aufnahme füllen Sie online den Antrag aus. Ob Ihre Seite aufgenommen wird oder nicht, darüber werden Sie nicht informiert. Gelegentliches Nachschauen ob die Seite bei DMOZ aufgenommen wurde ist ratsam. Die Aufnahme an sich kann mehrere Monate dauern.

Weitere Möglichkeiten

Presseportale und Internetkataloge

Die Dienstleistungen von Presseportalen und Internetkatalogen können auch kostenpflichtig sein. Es ist im Einzelfall abzuwägen, wo ein Unternehmer werben möchte und wo nicht.

Gewinnspiele

Gewinnspiele sind ebenfalls eine gute Möglichkeit die Seite bekannt zu machen und Besucher zu generieren. Das Gewinnspiel wiederum sollte bei den Gewinnspielportalen eingetragen werden, damit es überhaupt gefunden wird bzw damit überhaupt Leute dran teilnehmen. Empfehlenswert ist auch, das Gewinnspiel auf Facebook zu veröffentlichen. Vorschläge für Gewinnspiele: Schnitzeljagd auf der Internetseite (kann zu jeder Jahreszeit durchgeführt werden), Adventskalender zu Weihnachen.

Dabei müssen nicht immer Millionen verlost werden. Ein attraktiver Gewinn kann auch ein Gutschein für ein Buch o.a. sein.

Facebook

Facebookmarketing sollte der Vollständigkeit halber an dieser Stelle auch noch erwähnt werden. Hier empfiehlt sich nicht nur der Einsatz einer Facebookfirmenseite; Anzeigenwerbung bei Facebook ist eine attraktive Werbemöglichkeit, zumal diese zielgruppengenau ausgerichtet werden kann.

Grouponwerbung

Werbung bei Groupon kann gerade für eine Neugründung sehr interessant sein. Bietet sich doch die Möglichkeit Kundenadressen aufzubauen. Allerdings ist diese Werbemethode auch mit Kosten verbunden. Am besten jeder, der sich dafür interessiert bei Groupon zu werden, fordert dort ein Angebot an. Wenn das oder die angebotenen Produkte für Groupon uninteressant sind, dann bekommt man von Anfang an eine Absage.

Schreibe einen Kommentar