Barrierefreiheit

3. Juni 2015

Barrierefreiheit

Barrierefreies Webdesign

Zum Besuch einer Internetseite benötigen manche behinderte Menschen technische Hilfsmittel. Blinde Menschen benötigen beispielsweise einen Screenreader, Sprachausgabe und ggf Braillezeile (ein Hilfsmittel, das den Inhalt der Webseite in der Blindenschrift Braille ausgibt).

Internetseiten, die mindestens mit diesen Hilfsmitteln (bestenfalls aber auch ohne diese!) für behinderte Menschen lesbar sind, gelten als barrierefrei.

Sprache als Barriere

Die Diskussion um Barrierefreiheit im Internet hört leider immer wieder viel zu früh auf, nämlich bei der Technik.

Die wenigsten Webseiten sind heutzutage noch für technische Hilfsmittel verschlossen. Die Barrierefreiheit – hinsichtlich der Zugänglichkeit für Hilfsmittel – hat sich zwischenzeitlich bei den meisten Webdesignern und in den Chefetagen durchgesetzt.

Doch hier sollte es nicht aufhören. Es sollte mit der Sprache weiter gehen.

Viele Texte auf Internetseiten sind für viele Menschen schwer verständlich. Wären die Texte leichter zu verstehen, würden mehr Menschen den Inhalt verstehen.

Leichte Sprache

Nützliche Links zum Theme “Leichte Sprache”:

http://www.leichte-sprache.de

Eine Antwort auf Barrierefreiheit

Schreibe einen Kommentar