Der eigene Online-Shop

18. Februar 2015

Der eigene Online-Shop

Der eigene Online-Shop

Im Schlaf Geld verdienen? Hört sich klasse an. Aber selbst wenn es u.U. so sein sollte, dass während Sie schlafen u.U. über das Internet Bestellungen eingehen, heißt das noch lange nicht, dass das ein dauerhafter Automatismus bleibt und dass Sie wirklich im Schlaf Geld verdienen.

Ein Vergleich mit dem stationären Einzelhandel

Mit einem stationären Verkauf / klassischen Ladenlokal müssen Sie Werbung machen, damit Kunden in Ihren Laden kommen: Radiowerbung, Printwerbung, Flugblätter u.a.

Für einen Online-Shop müssen Sie auch Werbung machen, sonst kommt niemand vorbei und möchte was kaufen. Die Art wie Sie Werbung machen müssen, ist aber eine andere. Also: im Schlaf verdienen Sie auch im Internet kein Geld.

Der Handel und Verkauf im Internet ist nicht mehr wegzudenken. Händler, die den Sprung ins Netz nicht geschafft haben, berichten von mehreren Tausend Umsatzeinbußen pro Tag.

Mit einem guten Werbe-Konzept (Internetwerbung / Onlinewerbung / SEO / Social Marketing) ist der Verlust wieder einholbar.

Was kostet ein Online-Shop?

Die Preise für einen Online-Shop variieren stark. Bei Mietshops bewegen sich die Preis zwischen monatlich 10 Euro und 60 Euro.

Für einen Shop, den Sie nach Ihren Bedürfnissen einrichten lassen, variieren die Preise der Webdesign-Agenturen extrem. Preislich kann ein voll eingerichteter Online-Shop beginnen bei mehreren Hundert Euro bis zu mehreren Tausend Euro. Die Höhe des Preises wird letztlich von vielen Faktoren bestimmt, z.B.: Welche Bezahlmethoden sollen eingesetzt werden? Wie werden die Versandkosten berechnet? Soll der Shop mehrsprachig sein? Gibt es für die Einzelprodukte zahlreiche Produktvarianten? uvm. Und bei allem darf auch nicht vergessen werden, dass für die Einrichtung eines Mietshops ebenfalls Kosten anfallen können.

Beim Anfordern eines Angebots sollten Sie Ihr Projekt so genau wie möglich beschreiben und am Besten ist es, sie fordern bei unterschiedlichen Webdesign-Agenturen ein Angebot an.

Die Folgekosten für einen Online-Shop

Wenn Sie keinen Mietshop wählen, entstehen für einen Online-Shop Folgekosten für die technische Wartung.

Shopalternative

Wenn die Zahl der zu verkaufenden Produkt überschaubar ist, wäre zu überlegen, ob die Produkte nicht mittels Shopsystem sondern beispielsweise per Formular mit eCommerce-Funktion verkauft werden können.

Schreibe einen Kommentar